SILBEREN

KONZERT: ONO Bern, 1. September 2016

Das Quartett spielte im Kellerlokal ONO ein unverstärktes Konzert. Einzig die Gitarele wurde verstärkt und die hörte man nicht. Das Konzert war sehr packen, ergreifend und berührend. Die Instrumente wurden von den MusikantInnen sehr gekonnt eingesetzt und ganz verschieden gespielt. deutlich wurde das am Bass und dem Hackbrett, Da wurde einerseits sehr schön damit gespielt, andererseits setzten sie diese Instrumente als Stimmungsbild Macher ein, was besser funktioniert als Elektronik, wenn man es so gekonnt macht wie Silberen. Was da alles mit der Pauke anzustellen ist, demonstrierte der Paukist, auch da kamen Geräusche heraus, welche man nie einer Pauke zuordnen würde. Darüber dann die Stimmen, voraus die der Sängerine Barbara Berger und dazu alle drei Männerstimmen, sehr ergreifend und nie kitschig. Das mich die Musik ganz im Bann hatte, sieht man daran, dass ich total vergass, wenigsten ein Smartphone Foto vom Konzert zu schiessen. Ein schönes Konzert mit guten Ansagen und einfacher, schöner Präsentation.

Fredi Hallauer

 

INTERVIEW: Am 24. August 2016 sprach Fredi Hallauer mit Barbara Berger von Silberen

CD: „Blumenstein“ (Zytglogge)

1471369177.jpg

Silberen ist ein Gebiet beim Pragelpass und jetzt auch ein Quartett, das sich der archaischen und unbequemen Volksmusik angenommen hat und sie auf ihre eigene Art interpretiert. Silberen das sind Barbara Berger mit Stimme, Harmonium, Perkussion und Sounds; Christian Schmid am Kontrabass, Perkussion, Gitarre, Harmonium und Stimme; Roli Strobel an der Guitalele, Schlagwerk, Harmonium und Stimme; Hannes Boss am Hackbrett, Hanottere, Stimme. Daraus entsteht der Kammerjuz, wie der Untertitel der CD heisst. Es handelt sich nicht nur um Juz und Zäuerlis aber auch. Dazu kommen Lieder aus verschiedenen Sammlungen wie z.B: „Die kranke Königstochter“; „Die stolzi Mülleri“ oder „Wie komm ich nur durch diesen Wald“. Die Musik tönt nicht nach Ländler und das Jodeln nicht nach Jodelclub aber trotzdem oder gerade deswegen sehr berührend  und ergreifend. Einfach CD in den Player legen, sich aufs Sofa setzen und sich entführen lassen in die Berge in eine andere Welt.

Fredi Hallauer

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s